Traditionsbruch bei der Murscher Kirmes

Am Freitag den 15.09.06 fand zum 2. Mal der Nachwuchswettbewerb „Soundhall Tournament“ statt. 5 Bands aus der Region hatten jeweils eine halbe Stunde lang die Möglichkeit ihr musikalisches Können unter Beweis zu stellen. Die 5 köpfige Jury kürte die Band „Half Past Two“ zum Sieger, die sich nun auf einen Tag im Tonstudio freuen darf. Neben “Half Past Two” standen außerdem „Pensive“, „Sonorous“, „Manic-Blankets“ und „The bottles on the Backseat“ auf der Bühne. Das Publikum aber auch die Veranstalter waren von allen Bands begeistert, sodass es den Juroren sicherlich nicht leicht gefallen ist die Siegerband des 2. Soundhall Tournament zu ermitteln.

Siegerband: "Half past Two"

„Pensive“

„Sonorous“

„Manic-Blankets“

„The bottles on the Backseat“


Am Samstag ging es dann ziemlich zeitig schon in den Wald um den Kirmesbaum umzuwämmsen, An diesem Samstag ereignete sich jedoch ein skandalöser Traditionsbruch. Um es mit anderen Worten auszudrücken: es war STINKE LANGWEILIG!!

Warum? Beim Aussuchen des Baumes gab es erst einmal keinerlei Diskussion in denen harte, persönlich angreifende Worte fielen. Außerdem lief gar nichts, aber auch wirklich gar nichts schief, es ist noch nicht mal etwas zu Bruch gegangen. Der Baum war super schnell aufgeladen und noch schneller zu seinem neuen Bestimmungsort transportiert.

Dies könnte allerdings an dem super High Tec Raumschiff-Traktor vom Jupp gelegen haben aber auch ein bisschen an seinem Fahrer Käpten Pörk!

Das eigentliche Highlight, das Aufstellen, verlief ebenso reibungslos und LANGWEILIG wie alles andere. Paar Handgriffe

und koordiniertes Rumgestehe,

 

Kirmesbaumaufstell Kompetzenteam

und der Baum stand kerzengerade, ohne murren und Spitze abbrechen. LANGWEILIG! Und so wurde eine Tradition gebrochen, denn in diesem Jahr gab es keinen 2. Kirmesbaum obwohl dies auf dem Plakat angekündigt war!
Eine Anmerkung an den Veranstalter: Wenn das so weiter geht, kommt nächstes Jahr keine Sau mehr zum Baum aufstellen!!


Aber, die die da waren, sind auch noch stolz darauf! Unfasslich!!!

 

Samstag Abend sorgte Bob Murawka auf der Ü-30 Party für ausgelassene Stimmung in der mit Sonnenblumen geschmückten Bürgerhalle. Bis in die frühen Morgenstunden wurde getanzt und gefeiert. Wie hat den Schulstrassenmuttis diese Veranstaltung eigentlich gefallen? Wir hoffen natürlich, dass ihr euch auch in diesem Jahr so gut amüsiert habt wie all die Jahre zuvor. Beschwerden jedoch bitte an Jan oder Pit!!!

 

 

Am Sonntag nach der Kirche gab es Mittagessen und zwar: Hackbraten mit Schweinefiletkern, Kartoffelgratin, dunkle Soße, Rahmwirsing & Debbekooche. Ging weg wie nix!! Das Wetter spielte zwar nicht die ganze Zeit mit, jedoch tat ein weinig Regen der Stimmung keinen Abbruch.

Viele Besucher erfreuten sich daran, mit einem Hammer, der eigentlich gar keiner ist, Nägel in den unteren abgesägten Teil des Kirmesbaumes, dessen Aufstellen einfach nur LANGWEILIG war, zu nageln. (Natürlich wurde der untere Teil des Baumes schon im Wald vom Rest des jetzt stehenden Baumes durch Käpten Pörk getrennt.)


Nach dem Kaffee und Kuchen spielten die "Two Voices". Irgendwann trudelte auch der von der Wahl gestresste Gemeinderat ein.

Bei der Verlosung gab es tolle Preise zu gewinnen, beispielsweise ein Dienst nach Wahl auf der Kirmes 2007. An dieser Stelle noch einmal Glückwunsch an die Gewinnerin. Schade ist nur, dass eigentlich jeder der da war irgend etwas gewonnen hat, außer der ALI!!!!

Bei der anschließenden Karaoke Party

ist es schwer zu beurteilen, ob dies nun ein Erfolg war oder nicht. Sagen wir es so, es konnten keine fliehenden, sich die Ohren zuhaltenden, Menschenmassen aus der Halle beobachtet werden. Gutes Zeichen? Man weiß es nicht. Schade nur das Dieter Bohlen nicht da war, er hätte sich sicherlich etwas angetan!!!

Bis nächstes Jahr!!!!



Neuigkeiten Gelbe Seiten
Zurück Mail Home Neuigkeiten eMail-Liste

webmaster@morshausen.de

Design und ©2006 by nespri.de